Beratung

INTERNATIONALE PERSONAL­ENTWICKLUNG

Will man Menschen und Organi­sa­tionen in inter­na­tio­nalen Handlungs­kon­texten „entwi­ckeln“, braucht man mehr als ein paar Seminar­tage. Nachhal­tiges Capacity Develop­ment mit Akteuren im Umfeld der Entwicklungs‑, Migra­tions- und Integra­tions-Zusam­men­ar­beit erfor­dert zumeist einen Mehre­benen-Ansatz, der indivi­du­elle, insti­tu­tio­nelle und syste­mi­sche Eigen­arten berück­sich­tigt.

Beratungs­pro­jekte zur inter­na­tio­nalen Perso­nal­ent­wick­lung & Politik­be­ra­tung konnten beispiels­weise in den letzten 20 Jahren in Deutsch­land, Frank­reich, Indien, Aserbai­dschan, Indone­sien, Nepal, Osttimor, Afgha­ni­stan, Mozam­bique und Haiti mit folgenden Auftrag­ge­bern reali­siert werden:

STEINBEIS Beratungszentrum HCD

logo STEINBEIS

Stein­beis ist einer der weltweit erfolg­reichsten Dienst­leister im Wissens- und Techno­lo­gie­transfer. Die rund 1.000 Unter­nehmen im Stein­beis-Verbund sind fachlich spezia­li­siert und bieten Forschung und Entwick­lung, Beratung und Exper­tisen sowie Aus- und Weiter­bil­dung für alle Techno­logie- und Manage­ment­felder. Stein­beis Human Capacity Develop­ment (HCD) bietet seit 2016 die Möglich­keit, Projekte an der Schnitt­stelle von Verwal­tungen, angewandter Wissen­schaft und Migration/interkultureller Kompe­tenz­ent­wick­lung  zu konzi­pieren, umzusetzen und zu evalu­ieren.

Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit

Logo GIZ

Dezen­tra­li­sie­rung in Indone­sien erfor­dert die Quali­fi­ka­tion von Multi­pli­ka­toren im Lokalen Finanz­ma­nage­ment-System. Über mehrere Jahre verant­wor­tete LochTCR das Capacity Building vor Ort mit den zentralen Akteuren an sieben Ausbil­dungs­in­sti­tuten (inklu­sive Coaching, Konzept­ent­wick­lung und Highpo­ten­tial-Förde­rung). In Indien wurden Strate­gie­ent­wick­lungen für das Deutsch-Indische Energie­pro­gramm begleitet (capacity works); in Aserbai­dschan lokales Personal metho­disch für die parti­zi­pa­tive Arbeit mit Environ­mental Educa­tion Centres quali­fi­ziert, im Kosovo HCD best practice dokumen­tiert.

Weltbank

logo WeltbankAls Senior Project Manager des « Leadership & Commu­ni­ca­tion »-Programms (LCCNR) organi­sierte und verant­wor­tete ich Dialog­pro­zesse zwischen alten und zukünf­tigen ostti­mo­re­si­sche Führungs­per­sön­lich­keiten.

Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

logo Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und EntwicklungIm Auftrag des Deutschen BMZ wurde angesichts neuerer politi­scher Entwick­lungen im Jahr 2010 eine Sondie­rungs­mis­sion verschie­dener entwick­lungs­po­li­ti­scher Organi­sa­tionen nach Osttimor entsandt, die wir umfas­send berieten (Erhebungs­de­sign, Dialog vor Ort, Ausar­bei­tung einer umfas­senden Studie im Kontext der ASEAN Regio­nal­pro­ble­matik).

Bundeswehr

logo BundeswehrIn Führungs­kräf­te­l­ehr­gängen des Bildungs­zen­trums der Bundes­wehr (BiZBW) wurde die hohe Relevanz der Thematik « Ethni­zität, Religion und kultu­relles Umfeld » für Einsätze — nicht nur in Afgha­ni­stan — erkannt. Dabei spielen sowohl das inter­kul­tu­relle Coaching nach Rückkehr als auch die antizi­pa­to­ri­sche Ausein­an­der­set­zung mit mögli­chen Konflikt­kon­stel­la­tionen eine wichtige Rolle. Dies etablierte u.a. die mittler­weisle jahrzehn­te­lange Koope­raiton mit pakista­ni­schen Experten von Kultur­dialog in Berlin & Bonn.

Vereinte Nationen

logo Vereinte NationenFür Civil Affairs in der United Nations Stabi­li­za­tion Mission in Haiti (MINUSTAH) zuständig, lag der Fokus auf Konflikt­ma­nage­ment und Wieder­aufbau eines funktio­nie­renden Staates – was ohne die Entwick­lung seiner Human­res­sourcen undenkbar ist.

Finanzministerium Indonesiens

logo Finanzministerium IndonesiensEine Strategie zur nachhal­tigen Quali­fi­zie­rung und Standar­di­sie­rung des lokalen Finanz-Ausbil­dungs­we­sens musste entwi­ckelt werden. Dies gelang in Koope­ra­tion mit dem indone­si­schen Finanz­mi­nis­te­rium, der deutschen Gesell­schaft für inter­na­tio­nale Zusam­men­ar­beit, und zahlrei­chen inter­na­tio­nalen Experten.

Präsidialamt Osttimors

logo Präsidialamt OsttimorsNach dem Aufbau eines Human Ressource Infor­ma­tion Systems (HRIS) und einer syste­ma­ti­schen Mitar­bei­ter­be­fra­gung, entwi­ckelten wir  mit der Perso­nal­ab­tei­lung des Präsi­di­al­amts ein Kompe­tenz­mo­dell und eine moderne HR-Strategie, bei der vor allem kultu­rad­äquate Leistungs­an­reiz­sys­teme und nachhal­tige Fortbil­dungs­praxis im Mittel­punkt standen.

GFA Consulting Group

logo GFA Consulting GroupGute Wirtschafts­wis­sen­schaftler sind keines­wegs automa­tisch gute Vermittler akade­mi­schen Know-Hows für die Praxis. Bei der Beratung von Dozen­tinnen und Dozenten in Indone­sien ging es um die Schnitt­stelle von Content & Methodik für die Imple­men­tie­rung neuer GFA-Module.

Center for Endangered Languages Documentation/Max-Planck Institut/Volkswagenstiftung

logo Center for Endangered Languages DocumentationIm indone­si­schen Teil Papuas gibt es über 200 vom Aussterben bedrohte Sprachen und Kulturen. Ich erarbeite nach einer Machbar­keits­studie auf der Insel Yapen in Zusam­men­ar­beit mit indone­si­schen und inter­na­tio­nalen Forschern ein Konzept zur nachhal­tigen Dokumen­ta­ti­ons­ar­beit mit lokalen Lehrern und Lehre­rinnen, Forschern und Forsche­rinnen sowie Studie­renden. Nach erfolg­rei­cher Dritt­mit­tel­ak­quise konnten wir an der staat­li­chen Univer­sität UNIPA eigens ein Center for Endan­gered Languages Documen­ta­tion etablieren.

Instituto Cathólico para Formaçao de Professores

logo Instituto Cathólico para Formaçao de ProfessoresDie Jahre 2002–2005 waren dem Wieder­aufbau der kleinen Insel Osttimor gewidmet. Nach der Unabhän­gig­keit des Staates fehlten landes­weit quali­fi­zierte Lehrer, infol­ge­dessen deutsche Entwick­lungs­hil­fe­or­ga­ni­sa­tionen deren Aus- und Fortbil­dung substan­tiell unter­stützten. Als Entwick­lungs­helfer ging es dabei nicht nur um die inter­na­tio­nale Perso­nal­ent­wick­lung, sondern auch Querschnitts­themen wie Gender, Armuts­be­kämp­fung, Traumaar­beit und Wirkungs­mes­sung.

Lufthansa

logo Sky Charts

In der Lufthansa Service Holding AG werden « Qualität », « Hygiene » und « Service » groß geschrieben. Doch sind im inter­na­tio­nalen Vergleich keines­wegs überall auf der Welt die Vorstel­lungen von diesen Schlüs­sel­fak­toren dieselben. Kabinen­per­sonal wie auch Spitzen­ma­nager benötigen für den Umgang mit Kunden aus dem arabi­schen Raum spezi­fi­sche Kennt­nisse worauf ankommt. LochTCR arbeitet hierbei mit Cross-Cultures in Köln zusammen.

Diakonie Bayern

logo Diakonie Bayern

Konflikte in Unter­künften für Geflüch­tete treten zuneh­mend häufiger auf. Mit der Diakonie Bayern konnte in einem Beratungs­pro­jekt ein Konzept zur kultur­se­ni­si­tiven Stärkung von Deeska­la­ti­ons­stra­te­gien entwi­ckelt werden.

InWEnt Capacity Building International

logoInWEnt Capacity Building International
Eines der deutschen Center of Excel­lence für inter­na­tio­nale Perso­nal­ent­wick­lung war lange Zeit die Vorbe­rei­tungs­stätte für Entwick­lungs­zu­sam­men­ar­beit von InWEnt (vormals DSE, seit 2011 GIZ). Erst als wissen­schaft­li­cher Mitar­beiter, späterhin als unabhän­giger Berater, heutzu­tage als Professor setzt sich der konti­nu­ier­liche Dialog über Konzepte zur inter­na­tio­nalen Handlungs­kom­pe­tenz und Vorbe­rei­tung von Fach- und Führungs­kräften fort.

LEHRMATERIAL­ENTWICKLUNG

Die Beratung bei der Entwick­lung von Lehrn­ma­te­ria­lien ist von didak­ti­schen und inhalt­li­chen Prinzi­pien geleitet. Gerade auch für  Trainings of Trainers (TOT) und  inter­na­tio­nale Konflikt-& Kommu­ni­ka­tions-Inter­ven­tionen entstand für verschie­dene Auftrag­geber ein Fundus unter­schied­li­cher Lehr- & Lern-Materia­lien, die in E‑learning und Blended-Learning Formaten genutzt werden. Beispiele:

Fallstudien zum Lokalen Finanz­management Fallstudien zum Lokalen Finanz­management (Indonesisch & Englisch)

In Zusam­men­ar­beit mit Autoren aus verschie­denen Univer­si­täten und Minis­te­rien in Indone­sien entstand eine Serie von Facili­tator Manualen für Fallstu­dien zum Lokalen Finanz­ma­nage­ment. Moderne Erwach­se­nen­bil­dung, Parti­zi­pa­tive Unter­richts­ge­stal­tung und alter­na­tive Methoden zeichnen die Serie aus. (heraus­ge­geben zusammen mit F. Zen, H. Handra & A. Prianto)

Interkult 1.0Interkult 1.0

Eine inter­kul­tu­relle Sebst­lern­ma­te­rialie aus der Frühzeit der Web based trainings: sechs Stunden multi­me­dial aufbe­rei­tete Szena­rien der Entwick­lungs­zu­sam­men­ar­beit mit 24 Videos, 18 Themen­kom­plexen zur Inter­kul­tu­rellen Kommu­ni­ka­tion und einem virtu­ellen Self Assess­ment – Center. (unter Mitar­beit von D. Feibig, M. Priller u.v.a.)

Dokumentasaun (Tetum)

Dokumentasaun (Tetum)

Über 40 Stunden ethno­gra­phi­sches Material, in denen Ostti­mo­resen berichten, wie und warum sie ihre neu erlangte Unabhän­gig­keit nutzen, um alte Versöh­nungs-Rituale wieder­zu­be­leben. Das Beratungs­pro­jekt zur Reali­sie­rung von Video-CDs wurde unter aktiver Betei­li­gung der Menschen in den Dörfern durch­ge­führt. Am Ende der Produk­tion erhielten diese die Dokumen­ta­tion – gleichsam als Lehrma­te­rial für nachfol­gende Genera­tionen, die die Rituale nicht mehr kennen, dafür jedoch wissen, wie man Video­player bedient … (unter Mitar­beit von A. Ribeiro, J. Lopez, C. da Costa, N. da Costa u.v.a.)

Materialen zum PsychologieunterrichtMaterialen zum Psychologie­unterricht

Eine e‑learning Entwick­lung für die Arnold-Dannen­mann-Akademie des CJD zu den Themen Empiri­sche Psycho­logie, Tiefen­psy­cho­logie, Lernen & Gedächtnis, Persön­lich­keit & Intel­li­genz, Emotion & Motiva­tion, Stress & Aggres­sion, Sozial­psy­cho­logie Entwick­lungs­psy­cho­logie, Psycho­pa­tho­logie & Inter­ven­tion.

 Handlungskompetenz im internationalen Arbeitskontext

Handlungs­kompetenz im internationalen Arbeits­kontext

Ein Standard­werk zur Inter­kul­tu­rellen Orien­tie­rung und Handlungs­kom­pe­tenz. Verfasst in Koope­ra­tion mit der Consul­ting & Training Akademie (CTA) für deutsche Fach- und Führungs­kräfte, die sich in der Vorbe­rei­tungs­stätte für Entwick­lungs­zu­sam­men­ar­beit auf die Arbeit in Schwellen- und Entwick­lungs­län­dern vorbe­reiten.

Landes-Informations Portal OsttimorLandes-Informations Portal Osttimor

Die Vorbe­rei­tungs­stätte für Entwick­lungs­zu­sam­men­ar­beit (V‑EZ — heute: AIZ) unter­hielt ein in Deutsch­land einzig­ar­tiges landes­kund­li­ches Infor­ma­ti­ons­portal für Entwick­lungs­länder.  Für Asiens least developed country, Timor-Leste, war das erste Online- LIPortal Osttimor zu erstellen. Dies umfasste auch die Erarbei­tung spezi­fi­scher (Offline) Materia­lien zur Geogra­phie, Politik, Makro- und Mikro­struktur Ostti­mors für den landes­kund­li­chen Unter­richt.